top of page

DIE MÜHLE

Wir können die besten Oliven der Welt haben, aber wenn wir nicht die richtige Mühle haben, um sie zu verarbeiten, wird unser Öl nicht den Anforderungen entsprechen.

.

Wir haben unsere Mühle gebaut, um die beste Balance zwischen handwerklichem Touch und hohen Qualitätsstandards in Bezug auf Hygiene, Beständigkeit und Nachhaltigkeit zu finden.

Die wichtigsten Schritte

In Wirklichkeit sprechen wir, wenn wir von der Olivenmühle sprechen, von einer ganzen Reihe verschiedener Maschinen und Räume, die uns letztendlich das fertige Olivenöl in einer Flasche liefern.

Zuerst müssen wir die Blätter und Stiele entfernen. Dann waschen und sortieren wir die Oliven von Hand und zerdrücken sie zu einem Püree. Dies geschieht mit Maschinen und ohne Chemikalien. Anschließend rühren wir das Olivenpüree, um das Öl freizusetzen und die Aromen einzufangen. Dann wird das Öl in einer Zentrifuge vom Olivenbrei getrennt.
 

Das Öl wird dann in einer kontrollierten Umgebung (niedrige Temperatur, ohne Sauerstoff, ohne Licht) gelagert und dann filtriert. Schliesslichh füllen wir das Öl in Flaschen ab.

Die Schale und das zurück bleibbende Fruchtfleisch der Oliven wird mit den Blättern und Zweigen vermischt. Wir schichten dies mit Stroh und Kuhdung und lassen es drei bis vier Monate ruhen, damit es sich zersetzen kann. Um die Zersetzung dieser Mischung zu unterstützen, befeuchten wir sie regelmäßig mit unserem Abwasser aus der Olivenmühle. So erhalten wir einen reichhaltigen Kompost, den wir als Nährstoffe zu unseren Olivenbäumen zurückgeben.

Unser gesamter Prozess hinterlässt uns also keinen Abfall oder Abfluss.

WhatsApp-Bild 28.11.2019 unter 22.42.22.jp
WhatsApp-Bild 28.11.2019 unter 22.42.29.jp
olivenoel.jpeg
WhatsApp-Bild 24.11.2019 unter 19.55.27.jp

Kompost

IMG_E1579.JPG

Die Schale oder das Fruchtfleisch der verbleibenden Oliven wird mit den Blättern und Zweigen vermischt. Wir schichten dies mit Stroh und Kuhdung und lassen es drei bis vier Monate ruhen, damit es sich zersetzen kann. Um die Zersetzung dieser Mischung zu unterstützen, befeuchten wir sie regelmäßig mit dem Abwasser unserer Olivenmühle. So erhalten wir einen reichhaltigen Kompost, den wir unseren Olivenbäumen als Nährstoffe zurückgeben.

Unser gesamter Prozess hinterlässt uns also also keinen Abfall oder Abfluss.

bottom of page